Archive for März 2008

Food Court Musical

März 24, 2008

Da sitzt man nichts ahnend in einem Frittentempel, und auf einmal fangen die Leute um einen herum an zu singen *g*. In einer Simpsons-Folge zum Beispiel kann sowas schon mal vorkommen, aber in der Realität habe ich sowas noch nicht erlebt. Schade eigentlich (solange ich nicht mitsingen muss)!

Advertisements

Wer kommt bei Germany’s Next Topmodel ins Finale?

März 21, 2008

Okay, mit der Überschrift habe ich mich jetzt schon mal als GNTM-Gucker geoutet. Und ich gebe auch zu, dass ich auf andere Casting-Sendungen wie Popstars stehe, auch wenn am Schluss oft nichts gescheites dabei herauskommt.Ich möchte hiermit meine Prognose dafür abgeben, welche drei Mädels bei Germany’s Next Topmodel ins Finale kommen:

  • Gina-Lisa
  • Jennifer
  • Vanessa

Es würde mich freuen, wenn Ihr auch Euren Tipp abgebt und in die Kommentarfunktion schreibt. Dann könnt Ihr später auch im Fall, dass Ihr richtig gelegen habt, belegen, dass Ihr es schon vorher gewusst habt ;-).Traut Euch!

ohne Worte: Blumentopfaufkleber

März 16, 2008

Blumentopfaufkleber

Mein heutiger Nachtisch

März 12, 2008

Sandwich –<p> fast fertig

fertiges Sandwich

Als Hauptspeise gab es übrigens Mutters selbstgepflückte Bohnensuppe. Und wenn Ihr denkt, ich lade hier jetzt nur kein Bild davon hoch, weil die so ekelig aussah, liegt Ihr falsch. Die sah sehr lecker aus (was für Bohnensuppe sehr selten ist) und schmeckte auch so!

Sandwich –<p> fast fertig

Unnötige Anglizismen für Veranstaltungen, Ereignisse und Orte

März 12, 2008

Dieses Mal geht es um Ausdrücke, die uns vor Jahren von jungen Moderatoren1 der Sender MTV und VIVA so lange eingetrichtert wurden, bis sie sich nicht mehr scheiße angehört haben. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als Wörter wie event und location fast ausschließlich auf diesen beiden Sendern und von niemanden „auf der Straße“ benutzt wurden. Es schien so, als wäre den Moderatoren das von der Wir-sind-ganz-doll-jungendlich-Abteilung aufgezwungen worden. Irgendwann hörte man diese Wörter auch ab und zu mal von „normalen Menschen“, aber meistens wurden diese dann von anderen damit aufgezogen. Mitlerweile findet man diese Wörter im normalen Sprachgebrauch.

Ich erwische mich auch oft selbst dabei, wie ich location oder event sage und muss dann sogar kurz überlegen, welches deutsche Wort ich stattdessen sagen könnte, ohne dass es doof klingt.

Meiner Meinung nach kann man location gar nicht sinnvoll zurückübersetzen, denn meistens benutzt man es anstelle von Wörtern wie Kneipe, Restaurant, Club oder Urlaubsort. Bei event sieht das schon anders aus. Dafür kann man genauso gut Veranstaltung oder Ereignis sagen.

1 Zugunsten der Lesbarkeit werde ich nicht jedes mal „Moderatoren und Moderatorinnen“ schreiben, obwohl ich mich in diesem Zusammenhang haupsächlich an Moderatorinnen erinnern kann. Sorry, liebe Emanzen ;-)!

Zeitvertreib im Büro oder Callcenter

März 10, 2008

Womit vertreibt Ihr euch die Zeit auf der Arbeit, wenn Ihr die Hände frei habt – zum Beispiel während eines Telefonats? Wie ja viele Leser wissen, arbeite ich in einem Callcenter, und hier zum Beispiel spielen viele Kollegen mit Soft- und Massagebällen oder stricken. Habt Ihr auch so eine Beschäftigung, oder habt Ihr andere Ideen? Dann schreibt das doch bitte in die Kommentarfunktion!

Internetreise in die Vergangenheit

März 9, 2008

Die Möglichkeit, sich Internetseiten so anzeigen zu lassen, wie sie zu einem früheren Zeitpunkt einmal ausgesehen haben, ist zwar nicht neu. Aber ich merke immer wieder, dass viele diesen Dienst nicht kennen. Grund genug also, mal ein bisschen darüber zu schreiben.

Beim 1996 gegründeten Internet Archive in San Francisco werden seit 1996 digitale Daten (z.B. Webseiten) archiviert. Jeder Internetnutzer kann sich über deren sogenannte Wayback Machine zum Beispiel anzeigen lassen, wie die T-Online-Homepage am 11.12.1997 ausgesehen hat. Das ganze ist kostenlos, und es ist nicht erforderlich, sich dort zu registrieren.

Das Internet Archive bittet natürlich noch viel mehr Möglichkeiten. Dieser Beitrag sollte nur Lust auf mehr machen. Wer mehr wissen möchte, sollte sich den Internetauftritt mal genauer ansehen oder den entsprechenden Beitrag in der Wikipedia lesen.

Falls Ihr interessante Snapshots von Internetseiten findet, würde ich mich freuen, wenn Ihr die Links in die Kommentarfunktion stellt!

Links: