Unnötige Anglizismen für Veranstaltungen, Ereignisse und Orte

Dieses Mal geht es um Ausdrücke, die uns vor Jahren von jungen Moderatoren1 der Sender MTV und VIVA so lange eingetrichtert wurden, bis sie sich nicht mehr scheiße angehört haben. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als Wörter wie event und location fast ausschließlich auf diesen beiden Sendern und von niemanden „auf der Straße“ benutzt wurden. Es schien so, als wäre den Moderatoren das von der Wir-sind-ganz-doll-jungendlich-Abteilung aufgezwungen worden. Irgendwann hörte man diese Wörter auch ab und zu mal von „normalen Menschen“, aber meistens wurden diese dann von anderen damit aufgezogen. Mitlerweile findet man diese Wörter im normalen Sprachgebrauch.

Ich erwische mich auch oft selbst dabei, wie ich location oder event sage und muss dann sogar kurz überlegen, welches deutsche Wort ich stattdessen sagen könnte, ohne dass es doof klingt.

Meiner Meinung nach kann man location gar nicht sinnvoll zurückübersetzen, denn meistens benutzt man es anstelle von Wörtern wie Kneipe, Restaurant, Club oder Urlaubsort. Bei event sieht das schon anders aus. Dafür kann man genauso gut Veranstaltung oder Ereignis sagen.

1 Zugunsten der Lesbarkeit werde ich nicht jedes mal „Moderatoren und Moderatorinnen“ schreiben, obwohl ich mich in diesem Zusammenhang haupsächlich an Moderatorinnen erinnern kann. Sorry, liebe Emanzen ;-)!

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

Eine Antwort to “Unnötige Anglizismen für Veranstaltungen, Ereignisse und Orte”

  1. ll Says:

    scheiß emanzen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: