Restaurantbesuch des Grauens

(Diesen Beitrag habe ich gestern abend geschrieben)

Heute Abend wollten meine Frau und ich Pizza essen gehen und haben uns zur Abwechslung mal nicht für unseren Stammitaliener sondern für ein italienisches Restaurant im Nachbarort entschieden. Wir hatten von dort vorher schon mal etwas kommen lassen, und es schmeckte uns sehr gut.

Da die Außenwände des Restaurants hauptsächlich aus Glas bestanden, konnte man von draußen schon sämtlichen Gästen auf den Tisch gucken.

Die Inneneinrichtung wirkte auch nicht sehr einladend und wirkte wie eine Halle, in der die Tische ohne jegliche Abtrennungen nebeneinander standen. Dazu kam, dass eine anscheinend in Zeitnot befindliche Bedienung mit extrem lauten Schuhwerk eine unglaubliche Hektik verbreitete, während sie buchstäblich durch den Landen über Parkett und Fliesen rannte. Auch für eine Begrüßung unsererseits blieb keine Zeit. „Speise- oder Eiskarte?“ rief sie uns von weitem zu. Wir entschieden uns für die Speisekarte.

Nach einiger Zeit kam dann ein junger Kellner und nahm unsere Bestellung auf. Da wir auch eine Vorspeise bestellt hatten (Salat und Pizzabrötchen mit Kräuterbutter) wunderten wir uns ziemlich, dass nach 35 Minuten immernoch kein Essen kam. Kurz danach rannte die Bedienung mit den lauten Schuhen an unserem Tisch vorbei, aber statt eines Hinweises auf den Verbleib unserer Speisen hatte sie nur einen verzweifelten Blick zu bieten. 

Irgendwann kam sie dann aber doch mit Salat und Pizzabrötchen an. Für Verwirrung sorgte dann aber die Aussage „Die Pizza kommt gleich“. Eigentlich wollte ich erst die Vorspeise essen, aber vielleicht meinte sie es ja nicht so. Aber zu früh gefreut. Direkt danach kam sie mit unseren beiden Pizzen an. Ich sagte ihr, dass ich das eigentlich so kenne, dass die Vorspeise vor dem Hauptgericht kommt. Sie sagte darauf, dass der Kellner das wohl falsch verstanden habe. Später sagte sie dann „Noch mal Entschuldigung!“. „Noch mal“ war da allerdings fehl am Platz, da sie sich vorher noch nicht entschuldigt hatte. 

Zwischendurch forderte Fräulein Hektik beim Nachbartisch die Gäste mit dem Wort „So!“ auf, die Bestellung runterzubeten. Warum auch Zeit verschwenden, wenn zwei Buchstaben ausreichen?

Als zum Nachbartisch von weitem rübergerufen wurde, welches Dressing denn zum Salat gewünscht sei, fiel meiner Frau auf, dass wir gar nicht danach gefragt wurden. Naja, dieses war – so wie es aussah und schmeckte – wohl auch nur welches aus dem Supermarkt. Die letzen Salatblättchen schwammen dann auch noch in einer Wasserpfütze. Eine Salatschleuder ist hier wohl Mangelware. Die „Pizza Margarita plus Ei“ erwies sich dann auch als „Pizza Margarita plus Ei minus Ei“. Vielleicht hat man dieses weggelassen, weil das Ei schon im Teig war. Der Pizzaboden war dann auch noch recht wabbelig und ziemlich hell von unten. Und die Pizza Margarita schmeckte komischerweise genauso wie meine 4-Käse-Pizza. Beim Bezahlen merkte meine Frau an, dass sie das Ei aber nicht bezahlen möchte, da dies nicht auf der Pizza war. Die Bedienung sagte dann, wir bräuchten das nicht bezahlen. Auf dem dargebotenen Kassenbon stand dann aber trotzdem die Position „Diverses“. Auf Nachfrage erhielten wir dann die Info, dass sich darunter wohl doch das Ei verbarg. Nach so viel Detektivarbeit wurde uns dieses dann schließlich nicht mehr in Rechnung gestellt. 

Wir wollten dann jeder noch eine Kugel Eis in der Waffel haben. Ich hätte eigentlich damit gerechnet, dass wir dieses als Wiedergutmachung umsonst bekommen, aber auch diese Chance wurde verpasst, uns diese Lokalität schmackhaft zu machen. So zahlten wir jeder 70ct für eine Kugel, die dann noch nicht einmal schmeckte.

Der nächste Besuch wird wieder bei unserm Stammitaliener sein. Da weiß man, was man hat.

Advertisements

5 Antworten to “Restaurantbesuch des Grauens”

  1. Xcion Says:

    Wenn schon so schlecht war, dann warne doch deine Lesen und sagt in welchem Restaurant du warst.

  2. sralihn Says:

    OK, es war das Milano in Ostrhauderfehn.

  3. Klöti Says:

    … vielleicht war der Pizzateig ja auch nur ein ganz normaler Hefeteig. Keine Ahnung, welche Eier du geschmeckt hast 🙂

    Nein – sehr lustig geschrieben; ich habe mich köstlich amüsiert.

    Gruss

    Klöti

  4. picardtux Says:

    sralihn das nächste mal gerne direkt den namen nennen 😉

    danke für die erfahrungen und das wir sich nicht auch machen müssen.

  5. macfriesenjung Says:

    Oha, diese Geduld hätte ich nicht aufgebracht. Die Pizza hätte die Bedienung als neue Kopfbedeckung bekommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: