Web 2.0 – Was brauche ich überhaupt?

Ich bin gerade am überlegen, welchen Web-2.0-Kram ich überhaupt brauche. Hier geht es mir im Moment hauptsächlich um die sogenannten Online-Communities (z.B. StudiVZ, StayFriends, Facebook und MySpace). Das Problem hier ist das gleiche wie vor einigen Jahren bei den Instant Messengern: Jeder ist woanders angemeldet.

Bei den Instant Messengern hat man das Problem durch Multi-Protokoll-Clients wie Adium, Pidgin und Miranda gelöst, mit denen man alle wichtigen Dienste steuern konnte. Bei den Online-Communities sieht das ganze anders aus. Hier hat jeder Anbieter seine eigene Internetseite. Man kann sich zwar über bestimmte Aktivitäten per E-Mail informieren lassen, aber so richtig übersichtlich macht das die Sache nicht.

Fast jeder Dienst bietet eine eigene Pinnwand, worauf jeder „Freund“ eine Nachricht hinterlassen kann, die dann jeder Besucher bzw. jeder „Freund“ (je nach Anbieter oder Einstellung) sehen kann. Außerdem kann man sich innerhalb der meisten Plattformen noch persönliche Nachrichten schicken und sich selbst einen Status geben (z.B. „gucke gerade Film XY“). Jede Plattform bietet dazu noch eigene Besonderheiten, wie z.B. Klassenfotos hochladen und mit Namen versehen bei StayFriends oder zahlreiche Spaß-Anwendungen bei Facebook. Das spannendste an den Online-Communities ist für mich, dass man dort durch bereits vorhandene Kontakte Leute wiedertrifft, die man schon seit langer Zeit aus den Augen verloren hat. Auf der anderen Seite… Muss man wirklich zu allen Leuten, mit denen man irgendwann mal gut klar kam, auf einmal wieder Kontakt aufbauen? Hat man nicht schon genug Stress? 😉

Und vor allem, wie soll man da noch durchsteigen? Wenn man sich auf eine Seite spezialisieren könnte, würde das ganze ja vielleicht noch Spaß machen. Aber dann hätte man wieder das Problem mit den Kontakten, die woanders angemeldet sind. Also alle die mich kennen, lasst Euch überraschen! Vielleicht habt Ihr bald einen Kontakt weniger in Eurer Online-Community!

Advertisements

2 Antworten to “Web 2.0 – Was brauche ich überhaupt?”

  1. matthias Says:

    sag nur bei welchem du dann bleibst

  2. picard Says:

    …keinen dieser sozialen netzwerke brauch man.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: